Weltfreimaurerei – Mythos und Wirklichkeit

Blog Ver Sacrum

18. Juli 2018

Weltfreimaurerei – Mythos und Wirklichkeit

Öffentlicher Vortrag am 8. Oktober 2018, im Kölner Logenhaus, Hardefuststr. 9, Beginn 19:30 Uhr.
Referent: Prof. Dr. Hans-Hermann Höhmann

Die moderne Freimaurerei entstand – in alten Traditionen wurzelnd – zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Im Jahre 1717 wurde in London die erste Großloge gegründet. In rascher Folge entstanden Logen in England, Schottland und Irland sowie auf dem europäischen Kontinent. 1737 kam es zur ersten deutschen Loge in Hamburg. Danach breitete sich der Freimaurerbund rasch in Deutschland aus.

Es waren vor allem drei Faktoren, die die Freimaurerei zu einer gesamteuropäischen, ja weltweiten sozialen und kulturellen Bewegung werden ließen:

  • die soziale Funktion, Menschen über Standesgrenzen hinweg als Menschenbrüder zusammenzuführen,
  • die philosophisch-geistesgeschichtliche Funktion, Menschen dazu aufzufordern, sich der eigenen Vernunft zu bedienen und sich am autonomen Gewissen zu orientieren sowie
  • die weltanschaulich-religiöse Funktion, Menschen durch ein neues, aber auf alten Wurzeln beruhendes Symbolsystem eine optimistisch-positive Einstellung zu sich selbst, zum Kosmos und zur Transzendenz zu vermitteln.

Freundliche und feindliche Mythen haben den Freimaurerbund durch seine Geschichte begleitet. Die Freimaurer verstanden ihn als „Weltbund der Brüderlichkeit“. Die Gegner der Freimaurerei sahen in ihn einen Angriff auf die Religion, wenn nicht gar eine finstere weltweite Verschwörung.

Dabei will die Freimaurerei auch heute nicht mehr, aber auch nicht weniger, als der alten Idee des Menschen, seines Lebensrechts, der Entfaltung seiner Kreativität und der Bewahrung seiner Würde unter den veränderten Bedingungen der Gegenwart und angesichts vieler neuer Gefahren und Herausforderungen mehr Geltung in der tagtäglichen Realität zu verschaffen.

Prof. Höhmann, führender deutscher Freimaurerforscher, wird in seinem Vortrag über Geschichte und Gegenwart der Freimaurerei informieren und dabei versuchen, viele Fehlbeurteilungen und Vorurteile auszuräumen, die den Weg der Freimaurerei durch die Geschichte begleitet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suche
Gaestabende